Einbauanleitung für einen Gurtwickler Aufputz

Wie wird ein Aufputz-Gurtwickler eingebaut?

Ein automatischer Schwenkwickler ist ein Aufputzgerät und kann mit Hilfe von Befestigungsschrauben montiert werden. Die meisten Schwenkwickler sind auf die Standardmaße mechanischer Schwenkwickler abgestimmt. Stimmen die Lochabstände dennoch nicht überein, genügt es oft schon nur ein neues Befestigungsloch zu bohren. Handelt es sich um eine Erstmontage kann die meist beiliegende Bohrschablone verwendet werden.

Worauf Sie vor der Montage achten sollten:

Verwenden Sie beim Austausch eines mechanischen Gurtwicklers wenn möglich die vorhandenen Bohrungen.

Montage auf Fensterrahmen etc.
Schwache Fensterrahmen können ausbrechen. Prüfen Sie bei Montage auf Fensterrahmen deren Aufbau und Belastbarkeit. Gerade bei Montage
auf Kunststoffkonstruktionen müssen die Befestigungsschrauben fest sitzen und dürfen sich während des Betriebes nicht lösen.
Fragen Sie ggf. Ihren Fensterhersteller bevor Sie den Schwenkwickler auf einer Fensterkonstruktion befestigen.

Montage:

  • Lassen Sie zuerst Ihren Rollladen vollständig herunter.
  • Erstmontage:
    – Markieren Sie (evtl. mit Hilfe einer Bohrschablone) die Bohrlöcher.
    – Bohren Sie mit einem passenden Bohrer die beiden Befestigungslöcher.
  • Umrüstung/Austausch
    – Schrauben Sie Ihren alten Gurtwickler ab und öffnen Sie Ihn (VORSICHT: Die Feder des mechanischen Gurtwicklers kann unkontrolliert zurückschnellen!).
  • Lösen Sie das Gurtband und ziehen Sie es vollständig heraus (TIPP: Eventuell können Sie das Gurtband auch ohne Öffnen des alten Gurtwicklers herausziehen).
  • Schneiden Sie das Gurtband ca. 20 cm unterhalb des Gerätes ab.
  • Schlagen Sie das Ende des Gurtbandes ca. 2 cm um und schneiden Sie in die Mitte einen kurzen Schlitz.
  • Haken Sie das Gurtband mit dem Schlitz am Wickelrad ein.
  • Schrauben Sie den Gurtwickler fest
  • Stecken Sie den Netzstecker in die Steckdose und überprüfen Sie kurz die Funktion (VORSICHT: Es sind noch keine Endanschläge eingestellt).